Finanzskandal in Salzburg – Die Tränen der Landeshauptfrau


Die Landeshauptfrau von Salzburg hat sich vergangenen Mittwoch den Tränen nahe im österreichischen Fernsehen bei der Bevölkerung für das Finanzdebakel entschuldigt. Eine bemerkenswerte Gefühlsregung, welche man in der Regel von Spitzenpolitikern nicht  gewöhnt ist.

Weinen kann man aus verschiedensten Gründen – vor Rührung, aus Trauer, Wut, Enttäuschung, Verzweiflung, Scham, Angst, Selbstmitleid – aber auch wegen einer möglicherweise bevorstehenden, persönlichen Niederlage in Form eines  Rücktrittes – weil man vielleicht doch mehr gewusst hat, als ursprünglich zugegeben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: