Biber in Wien


Nein, nicht Justin Bi(e)ber ist gemeint – sondern die possierlichen Nagetiere, welche in Wien bereits ausgerottet waren, haben sich an den Gewässern der Bundeshauptstadt ihren Lebensraum wieder zurück erobert. Anfänglich wurden 20 Exemplare ausgesetzt, durch Zuwanderung aus östlichen Nachbarländern ist die Population inzwischen auf ca. 200 Tiere angewachsen.

An einigen Gewässern im Stadtgebiet, wie z.B. am Donaukanal und an der neuen Donau (Fotos) kann man immer wieder durch Biber gefällte Bäume beobachten.

Biber und deren Lebensraum sind streng geschützt.

IMG_0593_mod_klein IMG_0592_mod_klein IMG_0591_mod_klein

Advertisements

Comments

  1. Sehr interessant, dass man sie hierzulande wieder haben möchte, ich habe gelesen andernorts wurden sie ausgerottet, eben weil sie Bäume fällen und auch noch den Fischbestand reduzieren.

  2. Ohh, noch nie habe ich einen freilebenden Biber gesehen, nur im Tierpark.
    Finde ich sehr gut, dass sie geschützt werden!!

  3. sehr sehr sehr fleißig diese Bieber 😀 ….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: