Ein offenes Wort – Das Bad in der Schokolade


Ein offenes Wort_blau_kleinstMarkus Lanz, der Moderator von „Wetten dass“ ging also vergangenen Samstag in einer Badewanne voll Schokolade baden. Dies als Einlösung seines Wetteinsatzes für die verlorene Stadtwette in Wien.

Eigentlich ist es vollkommen egal, wer diese idiotische Idee hatte, aber jenen sei gesagt:

Falls es Ihnen entgangen sein sollte, Schokolade ist ein Lebensmittel und verdient es absolut nicht, zur Belustigung vor tausenden Fernsehzuschauern sinnlos vernichtet zu werden. Weltweit hungern und verhungern Millionen (!) von Menschen und sie haben nichts Besseres zu tun, als die Vernichtung von Lebensmitteln zur Schau zu stellen.

Und dafür gab es auch noch den goldenen Rathausmann der Stadt Wien, persönlich überreicht vom Bürgermeister – Vielen Dank, Herr Häupl !

Advertisements

Comments

  1. Du hast recht, das ganze war nichts mehr als eine peinliche Angelegenheit für alle die damit zu tun hatten, und auch für uns..oder so.

  2. Geht ja gar nicht und ich esse die Schokolade auch lieber!!!

  3. Du sagst es Mathilda!

  4. Von meinen Eltern und Großeltern wurde ich zu respektvollem Umgang mit Lebensmitteln erzogen, dazu stehe ich, auch wenn man mich deswegen mit abfälligen Attributen bedenken würde. Es gibt halt doch Wahr- und Weisheiten die immer gültig sind. Im beschriebenen Umfeld herrscht generell Respektlosigkeit, gerade auch Menschen gegenüber, daher die ganze Sache keine große Überraschung. Und Häupl ? Um es faustisch zu kommentieren: der hat seine Seele schon längst verkauft und jedes Maß verloren.

  5. bertel99 says:

    Da dokumentiert sich die allgemeine Respektlosigkeit, gegenüber Menschen ohnehin, warum sollte das vor Lebensmitteln halt machen. Und Häupl ? Kein Kommentar…

  6. Ich habs nicht gesehen, da mich so was nicht so interessiert, aber ich möchte doch erwähnen, das man sich auf Schönheitsfarmen schon lange mit „Schokolade“ verwöhnen lassen kann, soweit ich weiß auch als Bad..
    Prinzipiell ist die Verschwendung von Lebendmitteln gegen jedes ethische Verständnis, das gilt besonders auch für den Sprit, der aus Essen gemacht wird!
    LG, Petra

  7. …diese Sendung schaue ich mir schon lange nicht mehr an.
    Häupl!?…ohne Kommentar…einfach peinlich!
    Gruß Lis

  8. wir lassen zu, dass die hälfte unserer produzierten lebensmittel auf dem müll landet. wir nutzen lebensmittel um biostrom zu erzeugen und wir tanken lebensmittel. für den grössten teil unserer so geliebten schokolade schuften kindersklaven auf den kakaoplantagen.
    warum ist es dann ein aufreger, wenn markus lanz seinen hintern in schokolade taucht?
    http://campogeno.wordpress.com/2013/03/22/kindersklaven-auf-kakaofeldern/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: